Reisemobil, Wohnwagen und Zugfahrzeuge

Mobil ab 1991

VW T3

Technische Daten: 
 1,7 l Diesel, 57 PS, 110 Km/h (max. lt. Tacho), 103 Nm .
 Carthago Ausbau von der Firma Sundrive aus Berlin. Ausgeliefert wurde der Bus mit festem Hochdach (Stufe vorne), und Standard-Möbeln. Schlafbank unten und Schlafmöglichkeit im Hochdach für zwei Kinder. Gas-und Elektroausbau wurde von uns selbst nachträglich installiert und vom TÜV abgenommen. Auf einen Kühlschrank haben wir bewusst zugunsten des Stauraumes verzichtet. Zum Kühlen wählten wir eine klassische Thermo-Kühlbox.
Leider existieren nicht sehr viele Bilder von unserem Bus, die es wehrt wären hier zu zeigen. Digitale Fotos gab es (für uns) noch nicht.
 Dieses Bild ist entstanden auf einer 4 wöchigen Südschwedenrundreise-einer der schönsten Reiseerlebnisse mit unserem Bus.

Anstellzelt für`n Bus

Freistehendes Vorzelt ca. 3 x 2 m mit Schleusenstreifen der in der Regenrinne des Fahrzeuges fixiert wurde. Perfekte Lösung. So konnten wir mit dem Bus flexibel bleiben ohne alles wieder ein- oder wegräumen zu müssen.

Dachbox

Die Dachbox (links im Bild) passte genau in die Hochdachstufe und fasste eine Unmenge an Campingzubehör.

Tabbert Comtese 515

Unser erster Wohnwagen, ein Tabbert Comtesse 515, zunächst noch als Standwagen auf dem Campingplatz.
Sitzgruppen in Bug und Heck die jeweils zum Bett umgebaut wurden.
Baujahr: Mitte/Ende der 80er, in unsrerem Besitz seit 1992.
Zulässiges Gesamtgewicht 1200 Kg

Vorzelt

Ein kleines Reisevorzelt schmückte den Wohnwagen und diente auf den Campingplatz als Schmutzschleuse.


Gespann Mazda-Tabbert

Unsere erste Wohnwagen-Auslandsreise führte uns nach Dänemark.


Mazda 626

Technische Daten:
Baujahr 1992, 2,0 l Benziner, 115 PS , 170 Nm., Anhängelast 1500 Kg. Eine starre Anhängerkupplung wurde nachgerüstet. 
Keine Klima, keine Sitzheizung, kein Navi :-)
Der Mazda war einer unser zuverlässigsten Autos.  Er zog problemlos unsere Wohnwagen 1200 Kg und 1500 Kg über die Berge nach Österreich, Kroatien und Ungarn.

Hobby 540 UL easy

Der Nachfolger vom Tabbert wurde ein Hobby 540 UL easy.
Zulässiges Gesamtgewicht 1500 Kg.
Rundsitzgruppe mit Festbetten.
Der Hobby bot natürlich mehr Platz und Comfort, allerdings stellten wir nach kurzer Zeit fest was Hobby mit "easy" meinte: Die Qualität forderte des öfteren den Einsatz des Bordwerkzeuges. Vieles ließ sich aber schnell handwerklich beheben.

Das Brandt Vorzelt verbleibt am Platz wenn wir mit dem Wohnwagen auf Reisen waren. Es wurde mittels eines Schleusenstreifens wetterfest am Wohnwagen verbunden.

Hyundai Trajet

Der Trajet sollte der Nachfolger des Mazdas werden. 
Technische Daten: 2,0 l Benziner 136 PS, 184 Nm.
Ein wunderschönes,  reisebequemes Fahrzeug. Leider war der Benzinverbrauch immens hoch, sodass wir das Fahrzeug bald wieder verkauften. Als Zugfahrzeug wurde der Trajet nie eingesetzt.

Mehr Fahrzeuge...,

...demnächst hier! Dranbleiben!